Eine Industrieregion im Wandel

Ville / Stadt
Dünkirchen
Thème(s) / Themen
Industrie
Kreislaufwirtschaft
Image / Bild
Dunkerque
Image principale / Bild
Administrateur
Do., 05.05.2022 - 12:01
Thumbnail
Le projet "Territoire d'innovation - Dunkerque, l'Énergie créative" rassemble une pluralité d’acteurs locaux engagés pour une mutation de ce territoire industriel.
Légende
Le projet "Territoire d'innovation - Dunkerque, l'Énergie créative" rassemble une pluralité d’acteurs locaux engagés pour une mutation de ce territoire industriel.
Accroche / Aufhänger
Als Reaktion auf die industrielle Krise der 1980er Jahre sowie auf die wachsende Sorge der Bürger:innen um Luft- und Umweltqualität, entschieden sich die lokalen und regionalen Akteur:innen für einen regionalen Zusammenschluss und für industrielle Ökologie.
Einwohner
86 279 (2019)
Region
Hauts-de-France
Bereich
Ökologischer Wandel & wirtschaftliche und soziale Resilienz
Ziele
Industrielle Transformation; Kreislaufwirtschaft; Luftqualität
Problemstellung
Industrielle Ökologie
Contenu / Inhalt
Titre de la section / Titel
Ziel der Zusammenarbeit
Texte / Text

Im Jahr 2019 erfolgte die Auszeichnung der Initiative „Dunkerque, l’Énergie créative“ („Dünkirchen, kreative Energie“) durch das nationale Programm „Territoires d’innovation“ („Innovationsgebiete“). Dies markierte den Beginn einer neuen Etappe der Zusammenarbeit und lieferte zugleich neue Impulse für die industrielle Ökologie. Ziel unserer Zusammenarbeit ist es, die wirtschaftliche Entwicklung, den sozialen Zusammenhalt sowie den Erhalt der Umwelt miteinander in Einklang zu bringen. Dazu untersuchen wir die umfangreichen Herausforderungen und Lösungsansätze dieser bereichsübergreifenden Initiative. Im Fokus stehen deren Umsetzung in die Praxis, die Zusammenarbeit im Gemeindeverbund sowie die Einbindung der lokalen und regionalen Akteur:innen.

Titre / Titel
Zeitstrahl
Contenus des colonnes / Inhalt des Säules
1986
Description / Beschreibung

Inbetriebnahme des industriellen Abwärmenetzes von Arcelor Mittal.

1999
Description / Beschreibung

Beginn der Vorstudie „industrielle Ökologie“ in der Region Grande-Synthe.

2001
Description / Beschreibung

Gründung von Ecopal, einer Vereini- gung von Wirtschaftsbetrieben, um das Konzept der industriellen Ökologie in der Region umzusetzen.

2011
Description / Beschreibung

Erste Auszeichnung « Ci'tergie » durch die ADEME für die Klima-Luft-Energie- Politik. DieAuszeichnung GOLD folgt 2013 und 2017.

2018
Description / Beschreibung

Dünkirchen wird mit 13 Orten der Region Hauts-de-France als “Territoire d'industrie”(„Industrieregion“) bezeichnet, „Dunkerque, l'énergie créative“ erfolgreiches Projekt der „Territoires  d'innovation“.

Titre / Titel
Geschichte
Contenus des colonnes / Inhalt des Säules
Image / Bild
Image / Bild
Depuis 2001, l’association Ecopal valorise 250 tonnes de déchets industriels par an pour alimenter un réseau de chauffage urbain.
Wirtschaftlicher Kontext
Description / Beschreibung

Das Industrie- und Hafengebiet Dünkirchen spielt nicht nur regional eine tragende Rolle für die Wirtschaft des Landes. Hauptarbeitgeber ist die Industrie mit 30 % der Privatangestellten (entspricht 17 % des Landes).

Image / Bild
Image / Bild
Le projet "Territoire d'innovation - Dunkerque, l'Énergie créative" rassemble une pluralité d’acteurs locaux engagés pour une mutation de ce territoire industriel.
Politischer Kontext
Description / Beschreibung

Der Gemeindeverbund Dünkrichen (CUD) umschließt 17 Gemeinden. Er agiert federführend und leitet einen Zusammenschluss von über 76 Partner:innen, darunter lokale und regionale Behörden, Wirtschaftsakteur:innen und Verbände. Vorsitzender des Gemeindeverbunds ist der Bürgermeister von Dünkirchen, Patrice Vergriete.

Texte / Text

Foto: Gemeindeverbund Dünkirchen (links), Jean Louis Burnod (rechts)

Image / Bild
Dunkerque est la plus grande agglomération de France et d’Europe à avoir instauré une gratuité des transports en commun.
Légende
Dünkirchen ist der größte Ballungsraum in Frankreich und Europa, der den kostenlosen öffentlichen Nahverkehr eingeführt hat. Foto: Gemeindeverbund Dünkirchen
Titre / Titel
Initiative „Dunkerque, l’Énergie créative“
Texte d'introduction / Einleitungstext

Die Initiative „Dunkerque, kreative Energie“ ist ein gemeinsames Projekt der städtischen Agglomeration „Communauté Urbaine de Dunkerque“ (CUD) und des ländlichen Gemeindeverbunds „Communauté de Communes des Hauts de Flandre“ (CCHF).

Accordéons
Titel
15 Maßnahmen in vier Säulen unterteilt:
Description / beschreibung

 

  • Energiewende

  • Industrielle und regionale Ökologie

  • Luftqualität

  • Vernetzung und regionale Intelligenz

 

Titel
Komplexe Herangehensweise
Description / beschreibung

„Dunkerque, kreative Energie“ ist keine eigenständige Initiative, sondern Teil eines umfassenderen Ansatzes für ökologischen Wandel in der Region. Dabei gilt es, Impulse für neue Maßnahmen zu geben sowie eine neue Dynamik in der regionalen Zusammenarbeit und nachhaltigen Entwicklung herzustellen. Im Mittelpunkt der Bemühungen steht die Schaffung eines dynamischen Ökosystems und die Steigerung der Lebensqualität. Das Schlüsselwort lautet Innovation.

Titel
Bürgerschaftliche Dimension
Description / beschreibung

Die im Gemeindeverbund Dünkirchen (CUD) vernetzten Städte haben bereits Dialoge unter Beteiligung der Bürger:innen durchgeführt. Nun möchte die Städtegemeinschaft die Einbeziehung lokaler und regionaler Akteur:innen weiter stärken und gemeindeübergreifende Lösungen finden. Dafür rief sie kürzlich die Plattform „Changer la vie ensemble“ ins Leben. Weitere Maßnahmen und Workshops befinden sich in Planung.

Image / Bild
2 – Le réaménagement de la place Jean Bart a pris en compte les aspirations exprimées à travers la participation citoyenne.
Légende
Bei der Neugestaltung des Jean-Bart-Platzes wurden die Wünsche berücksichtigt, die die Bürger bei ihrer Beteiligung geäußert hatten. Foto: Gemeindeverbund Dünkirchen
Texte / Text

Header Foto: Jean Louis Burnod