Type d'actualité / Nachricht typ
Veranstaltungen

Energiewende und soziale Gerechtigkeit: Was sagt die neue EU-Gebäuderichtlinie?

Date évènement / Datum des Ereignisses
24.06.2024
Heure de l'évènement / Anfang Uhr
12:30 - 13:30
Lieu / Ort
Online
État / Zustand
Transformationsküche #23
Image principale / Bild
Thumbnail
Man sieht 5 Flaggen der EU, die im Wind flattern. Dahinter sieht man ein Gebäude
Légende
Anfang Mai 2024 wurde die neue EU-Gebäuderichtlinie veröffentlicht. Foto: Canva
Accroche / Aufhänger
Wie unterstützt die neue EU-Gebäuderichtlinie Mieter:innen bei energetischen Gebäudesanierungen? Barbara Steenbergen von der International Union of Tenants (IUT) gibt uns einen Einblick in die neu eingeführten sozialen Schutzmechanismen.
Contenu / Inhalt
Texte / Text

Am 9. Juni stehen die EU-Wahlen an, ein entscheidender Moment auch für die Klimapolitik der EU. Passend dazu widmet sich die nächste Veranstaltung der Transformationsküche den sozialen Aspekten der neuen EU-Gebäuderichtlinie, die vor wenigen Wochen veröffentlicht wurde. Diese Richtlinie integriert soziale Schutzmechanismen, die Mieter:innen vor den finanziellen Belastungen energetischer Gebäudesanierungen bewahren sollen.

Es ist das erste Mal, dass die EU-Gebäuderichtlinie soziale Aspekte in ihre Kernstruktur einbezieht. Die Mitgliedstaaten haben nun zwei Jahre Zeit, diese Vorgaben umzusetzen. Dabei stößt die Richtlinie in Deutschland und Frankreich auf unterschiedliche Ausgangssituationen. In der kommenden Veranstaltung werden wir die wesentlichen Neuerungen der EU-Gebäuderichtlinie beleuchten und diskutieren, welche Schwierigkeiten bei der Umsetzung in Deutschland und Frankreich zu erwarten sind.

Barbara Steenbergen, Leiterin des Büros der International Union of Tenants (IUT) bei der Europäischen Union, wird uns am 24. Juni von 12:30 bis 13:30 Uhr die sozialen Aspekte in der EU-Gebäuderichtlinie vorstellen. Anschließend besteht Raum für einen offenen Austausch.

powered by eveeno.de

Titre de la section / Titel

Transformationsküche

Texte / Text

Gute Gespräche und neue Ideen kommen oft außerhalb von klassischen Meetings zustande – zum Beispiel in der Mittagspause. Mit der Transformationsküche möchten wir einen Raum öffnen, um uns ähnlich wie beim ungezwungenen Plaudern in der Kaffeeküche zu Fragen aus dem Themenkomplex „Kommunale Wärmewende: planen, renovieren, reduzieren“ auszutauschen.

Die Transformationsküche findet in der Mittagspause statt: allen Teilnehmenden ist es explizit gestattet, während der Veranstaltung zu essen. Wer mag, kann gerne das Büro verlassen und sich aus der Küche zuschalten.

Die Transformationsküche ist ein kurzes, entspanntes Diskussionsformat: Wir treffen uns nur für eine knappe Stunde – genug, um Appetit auf Mehr zu bekommen!

Die Veranstaltung findet auf Deutsch und Französisch statt und wird simultan gedolmetscht.