Type d'actualité / Nachricht typ
Veranstaltungen

Gebäudesanierung, energiesparend und umweltfreundlich?

Date évènement / Datum des Ereignisses
31.05.2022
Heure de l'évènement / Anfang Uhr
12:30 - 13:30
Lieu / Ort
Online
État / Zustand
Transformationsküche #2
Image principale / Bild
Thumbnail
-
Légende
Photo: Grant Hollingworth (CC BY-SA 2.0 auf Flickr)
Accroche / Aufhänger
Wie klima- und umweltfreundlich ist energetische Gebäudesanierung eigentlich? Raphaële Heliot ist Architektin und spezialisiert auf ökologische und suffiziente Renovierung. Sie ist zu Gast in der zweiten Ausgabe unserer Transformationsküche am 31. Mai um 12.30 Uhr und wird ihre Überlegungen zur Diskussion stellen, wie eine wirklich umweltfreundliche energetische Sanierung gefördert werden kann.
Contenu / Inhalt
Texte / Text

Sowohl in Frankreich als auch in Deutschland geht über ein Drittel des gesamten Endenergieverbrauchs auf das Konto des Gebäudesektors. Damit Klimaschutzziele erreicht werden können, muss der Energiebedarf von Gebäuden drastisch gesenkt werden.

Die Herausforderung ist doppelt: Neben dem Energiebedarf muss auch Energiearmut verringert werden. Viele Familien sind sowohl im Winter als auch im Sommer davon betroffen. Um den Folgen des Klimawandels zu begegnen, der Jahreszeiten durcheinanderbringt und zu Hitze- und Kälteextremen führt, werden zahlreiche Maßnahmen ergriffen und große Summen bereitgestellt, um die energetische Sanierung von Gebäuden zu fördern.

Doch wie klima- und umweltfreundlich ist energetische Gebäudesanierung eigentlich?

Hier lohnt es sich, genauer hinzusehen: Denn für die energieeffiziente Dämmung von Gebäuden kommen hauptsächlich sogenannte „konventionelle“ Dämmmaterialien aus fossilen und mineralischen Rohstoffen (z.B. Polysterol und Mineralwolle) zum Einsatz. Die Umweltkosten ihrer Herstellung, Nutzung und Entsorgung bleiben oft im Verbogenen.

Wie kann der Einsatz von umweltverträglichen Materialien unterstützt und in die Breite getragen werden? Raphaële Heliot ist Architektin und spezialisiert auf ökologische und suffiziente Renovierung. Als Gast der zweiten Ausgabe unserer Transformationsküche wird sie uns über diese Fragen aufklären und ihre Überlegungen zur Diskussion stellen, wie eine wirklich umweltfreundliche energetische Sanierung gefördert werden kann.

Titre de la section / Titel
Transformationsküche
Texte / Text

Gute Gespräche und neue Ideen kommen oft außerhalb von klassischen, durchstrukturierten Meetings zustande – zum Beispiel an der Kaffeemaschine oder in der Mittagspause. Mit der Transformationsküche möchten wir einen Raum öffnen, um uns ähnlich wie beim ungezwungenen Plaudern in der Kaffeeküche zu Fragen aus dem Themenkomplex „nachhaltige Stadtentwicklung“ auszutauschen.

Die Transformationsküche findet in der Mittagspause statt: Allen Teilnehmenden ist es explizit gestattet, während der Veranstaltung zu essen. Wer mag, kann gerne das Büro verlassen und sich aus der Küche zuschalten.

Die Transformationsküche ist ein kurzes, entspanntes Diskussionsformat: Wir treffen uns nur für eine knappe Stunde - genug, um Appetit auf Mehr zu bekommen!