Auf dem Weg zur Klimaneutralität

Ville / Stadt
Marburg
Thème(s) / Themen
Klimaneutralität
Klimanotstand
Image / Bild
Marbourg
Image principale / Bild
Administrateur
Mi., 11.05.2022 - 22:14
Image / Bild
Ansicht der Stadt Marburg
Légende
Foto: deutsch-französisches Zukunftswerk
Accroche / Aufhänger
Die Universitätsstadt Marburg möchte ihren CO2-Ausstoß reduzieren und bis 2030 klimaneutral werden. Um ihr Ziel gemeinsam mit den Bürger:innen zu erreichen, hat die Stadt mit zivilgesellschaftlicher Beteiligung einen Klimaaktionsplan erarbeitet, der sich nun in der Umsetzung befindet.
Einwohner
76.401
Region
Hessen
Contenu / Inhalt
Titre / Titel
Ziel der Zusammenarbeit
Texte d'introduction / Einleitungstext

Das Deutsch-Französische Zukunftswerk und die Universitätsstadt Marburg möchten verstehen lernen, wie ein gemeinsames Agieren von Stadtverwaltung und Stadtgesellschaft dazu führen kann, dass Marburg bis 2030 klimaneutral wird.

Accordéons
Titel
Hintergrund der Zusammenarbeit
Description / beschreibung

Im Juni 2019 rief die Universitätsstadt Marburg den Klimanotstand aus, mit dem Ziel, emissionsneutral zu werden. Unter Einbeziehung der Zivilgesellschaft formulierte sie dafür einen Klima-Aktionsplan mit entsprechenden Maßnahmen. Dieser hebt bürgerschaftliches Engagement in Marburg als Schlüsselelement für die Umsetzung der Klimaziele hervor.

Titel
Bereiche der Zusammenarbeit
Description / beschreibung

Im Dezember 2020 wurde die Zusammenarbeit mit der Universitätsstadt Marburg vereinbart – zunächst bis Oktober 2021. Der thematische Fokus dieser Zusammenarbeit liegt auf der Identifikation möglicher gemeinsamer Interessen der städtischen und zivilgesellschaftlichen Akteur*innen in Bezug auf den Klima-Aktionsplan und geeigneter Kooperationsformate zur Erreichung der Klimaziele.

Gemeinsam mit den beteiligten Akteur*innen möchten wir wirkungsvolle Mechanismen der Bürger*innenbeteiligung sowie der Einbeziehung ehrenamtlichen Engagements auf kommunaler Ebene ermitteln und daraus Handlungsempfehlungen ableiten. Unter Einsatz der Aktionsforschung begleiten wir das kommunale Marburger Klimaschutz-Team und die Stadtgesellschaft bei der Umsetzung verschiedener Arbeitsschritte des Aktionsplans. In Peer-Dialogen bringen wir zudem Erfahrungswerte anderer Kommunen in Deutschland und Frankreich mit ein und regen einen weiterführenden Austausch zwischen Akteur*innen und Expert*innen in beiden Ländern an.

Témoignage / Text
Mehr zu unserer Zusammenarbeit mit Marburg:
Titre de la section / Titel
Chronologie
Texte / Text

1997   Die Stadtverordnetenversammlung verabschiedet die lokale Agenda 21, eine Verpflichtung für eine „nachhaltige und zukunftsfähige Entwicklung“

2015   Einrichtung der Stelle eines:r Klimaschutzmanager:in

Dez 2018/Jan 2019   Aufruf zu Freitagsstreiks durch die Klimagruppe und Fridays for Future (FFF). Forderung an die Stadt Marburg, den Klimanotstand auszurufen

Juni 2019   Ausruf des Klimanotstands nach Beschluss in der Stadtverordnetenversammlung

Okt/Nov 2019   Zwei Bürger:innenbeteiligungsworkshops mit 300 Personen, die über 600 Maßnahmenvorschläge für den Klima-Aktionsplan entwickeln Juni 2020 - Der Klima-Aktionsplan 2030 wird von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen

März 2021   Bei den Kommunalwahlen in Marburg wählen 70% der Bürger:innen klimafreundliche Parteien: SPD, Bündnis90/Die Grünen, die Linken und die ‚Klimaliste‘

November 2021   Die Stadtregierung stellt ihren sozial-ökologischen Koalitionsvertrag mit Schwerpunkt auf Klima Governance als Hebel zur Erreichung von Klimaneutralität vor

Titre / Titel
Marburg in Bildern
Contenus des colonnes / Inhalt des Säules
Image / Bild
Image / Bild
Une forte implication citoyenne
Eine starke Bürgerbeteiligung
Description / Beschreibung

Die Universitätsstadt Marburg rief am 28.06.2019 den Klimanotstand aus. Für das Ziel, bis 2030 klimaneutral zu werden, braucht es das Zusammenwirken der gesamten Stadtgesellschaft. Über 300 Bürger:innen erarbeiteten in zwei Beteiligungsworkshops im Oktober und November 2019 600 Ideen und Vorschläge für den lokalen Klima-Aktionsplan 2030. Die Ideen zeigten auch, wie sich unterschiedliche Akteur:innen von Stadtverwaltung bis zu einzelnen Bürger:innen selbst einbringen können.

Fotocredit: Lukas Clobes

Image / Bild
Image / Bild
Une agriculture communautaire et durable
Gemeinschaftliche und nachhaltige Landwirtschaft
Description / Beschreibung

Der Verein Allmende Holzhausen wurde 2016 im Dorf Holzhausen (Landkreis Marburg-Biedenkopf) gegründet. Er betreibt einen landwirtschaftlichen Lernort und ein Ackerkollektiv. Den Ackerbau betreiben seit 2019 mehrere Familien gemeinsam auf einem Hektar Land mit regenerativen Methoden. Das Projekt folgt dem Allmende-Konzept, wonach im Hochmittelalter Land im Sinne eines gemeinschaftlich genutzten und gepflegten Gemeingutes bewirtschaftet wurde.

Fotocredit : Lauren McKown

Image / Bild
Image / Bild
Développer l'énergie solaire dans la ville
Ausbau von Solarenergie mit der ganzen Stadt
Description / Beschreibung

Teil der Marburger Solarstrategie ist die Teilnahme am „Wattbewerb“, einem bundesweiten, von Future-Aktivist:innen unterstützten Wettbewerb zwischen Kommunen. Die Herausforderung lautete: Welche Stadt schafft es als erste, ihre installierte Leistung an Photovoltaik zu verdoppeln? Marburger Klima-Aktivist:innen, Stadtverwaltung und Akteur:innen aus der Solarwirtschaft arbeiten dabei eng zusammen. Bürger:innen erhalten Energieberatung und werden durch Aktionen wie Solar-Radtouren für das Thema mobilisiert.

Fotocredit: Lauren McKown

Image / Bild
Image / Bild
Mobilités durables
Nachhaltige Mobilitätsarten
Description / Beschreibung

Marburg bietet verschiedene Sharing-Alternativen im Bereich klimafreundliche Mobilität, die sehr gut angenommen werden. So stellt der Verein FreieLasten Lastenräder zur freien Verfügung an unterschiedlichen Standtorten der Stadt zur freien Verfügung. Dies wird ergänzt z.B. durch ein Leihradangebot der Stadt, bei der die Nutzung eine die erste halbe Stunde lang gratis ist.

Fotocredit: Lauren McKown

Titre / Titel
Zeitstrahl
Contenus des colonnes / Inhalt des Säules
1997
Description / Beschreibung

Die Stadtverordnetenversammlung verabschiedet die lokale Agenda 21, eine Verpflichtung für eine „nachhaltige und zukunftsfähige Entwicklung“.

2015
Description / Beschreibung

Einrichtung der Stelle eines:r Klimaschutzmanager:in.

Dez 2018/Jan 2019
Description / Beschreibung

Aufruf zu Freitagsstreiks durch die Klimagruppe und Fridays for Future (FFF). Forderung an die Stadt Marburg, den Klimanotstand auszurufen.

Juni 2019
Description / Beschreibung

Ausruf des Klimanotstands nach Beschluss in der Stadtverordnetenversammlung.

Okt/Nov 2019
Description / Beschreibung

Zwei Bürger:innenbeteiligungsworkshops mit 300 Personen, die über 600 Maßnahmenvorschläge für den Klima-Aktionsplan entwickeln - Der Klima-Aktionsplan 2030 wird von der Stadtverordnetenversammlung  beschlossen.

März 2021
Description / Beschreibung

Bei den Kommunalwahlen in Marburg wählen die Bürger:innen mit einer großen Mehrheit klimafreundli- cheParteien: SPD, Bündnis90/Die Grünen, die Linken und die ,Klimaliste‘.

November 2021
Description / Beschreibung

Die angehende Stadtregierung veröffentlicht ihren sozial-ökologischen Koalitionsvertrag mit Schwerpunkt auf Klima Governance als Hebel zur Erreichung von  Klimaneutralität.